Die Wilnsdorfer CDU hat es sich nicht nehmen lassen, Bürgermeisterin Christa Schuppler für 11 Jahre an der Spitze der Verwaltung Danke für die geleistete Arbeit zu sagen. Dennis Schneider – 1. stellv. Vorsitzender der Wilnsdorfer CDU – übergab zum Abschied einen bunten Blumenstrauß.

Auf bewegte Jahre, mit nicht nur einfachen Entscheidungen bei kommunalem Haushalt, der Schulpolitik, der „Flüchtlingskrise“ und zuletzt während der Corona-Pandemie, konnte die von der CDU Wilnsdorf aufgestellte Bürgermeisterin Christa Schuppler zurückblicken. Dennis Schneider, der zum ersten Mal mit der scheidenden Bürgermeisterin über einen Schülerjob im Museum Wilnsdorf in Kontakt kam und später unter anderem auch von ihr in die Einsatzabteilung der freiwilligen Feuerwehr Wilnsdorf übernommen wurde, fand in dem Gespräch sehr persönliche Worte.

„Besonders möchte ich mich bei den Unterstützerinnen und Unterstützern in meinem Amt als Bürgermeisterin bedanken, sei es im politischen Rahmen, in den Reihen des privaten Umfeldes aber auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus. Ohne diese Unterstützungen wäre Vieles während dieser Zeit nicht möglich gewesen. Ich blicke mit Dankbarkeit auf die 11 Jahre als Bürgermeisterin zurück und hoffe und wünsche den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Wilnsdorf für die Zukunft alles erdenklich Gute“, so Christa Schuppler zum Abschluss des Gespräches.

20201101 2k

Bildtext: Dennis Schneider verabschiedet Bürgermeisterin Christa Schuppler