Antrag nach §3 der Gemeindeordnung zur nächsten Ratssitzung am 29.04.2021
hier: Antrag auf Prüfung von verkehrsberuhigenden Maßnahmen in der Rudersdorfer Straße

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Gieseler,

die Rudersdorfer Straße im Ortsteil Wilnsdorf ist seit Jahren hochfrequentiert. Sie dient Personen- und Schwerlastverkehr als Abkürzung für den Verkehr aus Wilgersdorf und Rudersdorf/Oberdielfen und umgekehrt. Viele Verkehrsteilnehmer nutzen die Straße als Bypass zur L722. Nicht zuletzt dient Sie auch dem Busverkehr. Hier gab es in den letzten Jahren eine Regelung, dass der Busverkehr mit Schülern genau diese Straße nicht nutzen sollte, sondern das Gymnasium über die L722 anfahren soll. Dies ist dankenswerterweise auch über Jahre hinweg so geschehen. Leider hat sich die Verkehrssituation in diesem Bereich in den letzten Monaten wieder deutlich verschärft.

LKW-Verkehr sowie Schulbusverkehr (auch mittels Gelenkbussen) nutzen neben dem PKW-Verkehr in erhöhtem Maße die Rudersdorfer Straße. Erschwerend kommt nun noch hinzu, dass sich bedingt durch den Eigentümerwechsel in einigen Häusern, erfreulicherweise wieder vermehrt Kinder und Jugendliche in diesem Bereich befinden, welche aber durch die erhöhte Belastung der Straße deutlich mehr Gefahren ausgesetzt sind.

Die CDU-Fraktion stellt daher folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, die aktuelle Verkehrssituation zu prüfen und mittels kurzfristiger Maßnahmen eine Entzerrung der aktuellen Situation herbeizuführen. Ebenso sollte ein Langzeitkonzept entwickelt werden, das es ermöglicht, die dann im Interesse der Anwohner gefundene Entlastung dauerhaft zu erhalten.