Dienstag, Februar 18, 2020

Zur Februar-Sitzung der Ortsunion begrüßte Vorsitzender Ralf Schmelzer unsere Landtagsabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach, die Informationen aus erster Hand über ihre Arbeit für den Wahlkreis gab. Einhellig begrüßten die Mitglieder der Ortsunion den parteiübergreifenden Gemeinderatsbeschluss für eine gemeinsam getragene Resolution für mehr Lärmschutz an der A45 in den Obersdorf und Wilden. Die Reaktivierung der Bürgerinitiative ist aus Sicht der Ortsunion der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt. Ansprechpartner für die Initiative sind die vier Ortsvorsteher von Obersdorf, Wilden, Rinsdorf und Wilnsdorf. Mit Ortsvorsteher Heiner Otto war einer der Sprecher der Initiative zugegen und berichtete über den aktuellen Sachstand.

Weiteres Thema war der anstehende Kommunalwahlkampf für die CDU. In dem regen Austausch machten die anwesenden Mitglieder spannende neue Projekte für Obersdorf aus. Anke Fuchs-Dreisbach lieferte hierzu wichtige Impulse und Hintergrundinformationen. Als neues Mitglied der Ortsunion brachte sich Hans-Peter Langer in die Diskussion ein.

20200216k

Vorsitzender Ralf Schmelzer begrüßte Anke Fuchs-Dreisbach MdL zur Sitzung der Ortsunion Obersdorf.

Infoveranstaltung in Obersdorf am 19. März

In einer Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Lärmschutz A45 Wilnsdorf am 19. März werden die aktuellen Planungen zur A45 und den Lärmschutz vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Turnhalle im Gewannweg 14. Dabei werden Experten des Landesbetriebes Straßenbau NRW insbesondere auf die Frage eines zusätzlichen  Lärmschutzes für die Ortsteile Obersdorf und Wilden bei der Erneuerung der Talbrücke Eisern und dem sechsspurigen Ausbau eingehen. Die Veranstaltung ist öffentlich, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Bürgerinitiative unter Leitung der Ortsvorsteher von Wilnsdorf, Obersdorf, Wilden und Rinsdorf hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Menschen in den Ortsteilen auf die Planungen aufmerksam zu machen und mit verschiedenen Aktivitäten einen besseren Lärmschutz zu erreichen. Derzeit wird eine großangelegte Unterschriftensammlung vorbereitet. Die Unterschriftenliste soll anschließend den Entscheidungsträgern zugeleitet werden. In Kürze wird die Bürgerinitiative zudem auch im Internet mit einer eigenen Homepage sowie in den sozialen Medien auffindbar sein.

Schon jetzt stößt das Anliegen nach Angaben der Initiative auf enormen Zuspruch. Zahlreiche Bürger böten ihre ehrenamtliche Unterstützung und Mitwirkung an.

Kürzlich begleiteten CDU Fraktionsmitglieder aus Wilnsdorf die MdL Anke Fuchs Dreisbach und den nominierten Landratskandidaten Arne Fries zur Besichtigung des preisgekrönten Betriebes für Modell- und Formenbau.

Geschäftsführer Thilo Krumm weckte mit einer ausgezeichneten Präsentation der Firmengeschichte die Neugier der Besucher und bekam später beim Rundgang durch den Betrieb große Anerkennung und Lob für die großartige Optimierung der Arbeitsabläufe. Hier ist Industrie 4.0 spürbar und wird bereits weitestgehend angewendet.

Wir sind begeistert, danken für die Möglichkeit des Besuches und wünschen der Firma auf dem Weg in die Zukunft weiterhin viel Erfolg.

 

Bürgermeisterin

Landratskandidat

Christa Schuppler
Arne Fries

c.schuppler

a.fries

icon www

icon insta icon fb icon www

Landtagsabgeordnete

Bundestagsabgeordneter

Anke Fuchs-Dreisbach Volkmar Klein

a.fuchsd

v.klein

icon insta icon fb icon www

icon insta icon fb

 

 

Abgeordneter EU

Bundeskanzlerin

Peter Liese
Angela Merkel

p.liese

a.merkel

icon insta icon fb icon www

icon insta icon fb icon www

 

 

instagram logo

facebook logo

Quelle: www.CDU.de & www.cdu-nrw.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.